Jetzt unverbindlich anfragen:

0221 - 709 009 0

Martin Bleckmann und sein Team übernehmen den Jahresabschluss

In allen Unternehmen ist es regelmäßig dasselbe Spiel: nach jedem Geschäftsjahr wird der Jahresabschluss angefertigt. Bei vielen Unternehmen wird dieser anschließend von Externen geprüft. Für unsere Mandanten übernehmen wir bei Martin Bleckmann, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, beide Seiten der Jahresabschlussarbeiten. Einerseits erstellen wir Jahresabschlüsse, die im Anschluss von externen Kollegen geprüft werden. Andererseits fungieren wir selbst als Wirtschaftsprüfer, um Ihre Jahres- und Konzernabschlüsse unter die Lupe zu nehmen. Unter unseren Mandanten finden sich Unternehmen aller Branchen und Rechtsformen, sodass wir jegliche Aufträge im Bereich Wirtschaftsprüfung mit Erfahrung und Fachwissen angehen können.

Sie suchen zuverlässige Wirtschaftsprüfer?
Bei uns werden Sie fündig.

Telefon: 0221 - 709 009 0

Woraus ergibt sich die Prüfungspflicht?

Alle Banken und Versicherungen sind grundsätzlich prüfungspflichtig. Es gilt jedoch lange nicht für alle Unternehmen, dass ihre Jahresabschlüsse durch Wirtschaftsprüfer kontrolliert werden müssen. Die Pflicht ergibt sich für die jeweiligen Unternehmen aus dem Gesetz. Dabei ist in der Regel die Rechtsform sowie die Größe der Gesellschaft maßgeblich. Ob Ihr Unternehmen bzw. Konzern extern prüfungspflichtig ist, erfahren Sie vor allem in den folgenden Paragraphen:

  • § 316 HGB: Pflicht zur Prüfung – insbesondere für Kapitalgesellschaften
  • § 1 PublG: Zur Rechnungslegung verpflichtete Unternehmen in Verbindung mit § 6 PublG: Prüfung durch die Abschlussprüfer – insbesondere für Personengesellschaften

Gerne dürfen Sie sich auch an uns wenden, um herauszufinden, ob für Ihr Unternehmen eine Prüfungspflicht besteht. Wir kennen uns aus im Paragraphendschungel und finden im Handumdrehen die richtigen Gesetzesgrundlagen, um Ihnen eine verlässliche Auskunft zu geben.

Sie wissen nicht, ob Ihr Unternehmen prüfungspflichtig ist?
Jetzt Termin vereinbaren!

Telefon: 0221 - 709 009 0

Was prüfen Wirtschaftsprüfer?

Zunächst prüfen Wirtschaftsprüfer den Jahresabschluss auf Korrektheit. Dies erfolgt von Gesetzes wegen, aber auch aufgrund der Tatsache, dass der Jahresabschluss gegenüber internen sowie externen Anspruchsinhabern als Informationsdokument gilt:

  • Interne Anspruchsinhaber sind z.B. Gesellschafter, die Probleme o.ä. schnellstmöglich aufdecken und beheben möchten.
  • Externe Anspruchsinhaber sind z.B. Kapitalgeber, die durch den Jahresabschluss abschätzen können, wie sicher die Rückzahlung bzw. Renten aus dem eingesetzten Kapital sind.

Alle Anspruchsinhaber brauchen folglich eine zuverlässige Quelle, die Aufschluss darüber gibt, wie es um das Unternehmen bestellt ist. All diese Informationen können aus dem korrekten Jahresabschluss gezogen werden.

Gleichzeitig werden bei unterjährigen Zwischenprüfungen bzw. freiwilligen Prüfungen, neben der Korrektheit, auch die Wirtschaftlichkeit und damit die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens auf die Probe gestellt. Diese Prüfungen sind, außerhalb der gesetzlichen Pflicht, vor allem vor der Übergabe des Unternehmens an Nachfolger bzw. vor einem Unternehmenskauf oder -verkauf sinnvoll. In diesem Zusammenhang spielt auch die Unternehmensbewertung eine Rolle, die sich, abseits des gewöhnlichen Prüfungsgeschäfts, vorrangig auf die Wirtschaftlichkeit konzentriert, um diese für potentielle Käufer in finanziellen Werten auszudrücken.

Um vor allem den jederzeitigen internen Überblick über die Unternehmenslage zu behalten, sind wir auch gerne beim Aufbau einer internen Revision behilflich.

Sie haben noch Fragen zu unseren Aufgaben?
Wir beantworten sie gerne.

Telefon: 0221 - 709 009 0