Jetzt unverbindlich anfragen:

0221 - 709 009 0

Wozu brauche ich einen Steuerberater?

Was macht ein Steuerberater?

Ein*e Steuerberater*in ist Experte/Expertin im Steuerrecht und kann Sie jederzeit zu Ihren Fragen und Ihrer individuellen Situation beraten. Außerdem übernehmen Steuerberater*innen die Korrespondenz mit dem Finanzamt und alle notwendigen steuerlichen Erklärungen.

Einige Kanzleien, so auch wir von der Martin Bleckmann Steuerkanzlei in Köln, befassen sich darüber hinaus mit der Erstellung von Businessplänen, der Durchführung von Wirtschaftsprüfungen oder der Prüfung von Jahresabschlüssen und sind daher ganzheitliche Ansprechpartner in Steuer- und Wirtschaftsfragen.

Als Privatperson beauftragen Sie eine*n Steuerberater*in jedoch hauptsächlich zur Erstellung der jährlichen Einkommensteuererklärung. Er/Sie erstellt diese pünktlich und übernimmt dabei die Haftung über die gemachten Angaben.

Durch die langjährige Erfahrung wissen Steuerberater*innen, welche Ausgaben sich steuerlich absetzen lassen, und können Ihnen dadurch Steuervergünstigungen oder sogar Rückzahlungen ermöglichen. Die Kosten dieses Dienstes sind durch die Steuerberatergebührenordnung (StBVV) geregelt und nach Abgabe der Steuererklärung zu begleichen.

Die Nachteile von EDV-Programmen

Durch die fortschreitende Digitalisierung werden auf der anderen Seite immer mehr spezielle EDV-Programme angeboten, die den Gang zum/zur Steuerberater*in ersetzen sollen. Geworben wird dabei hauptsächlich mit niedrigen Anschaffungskosten. Was allerdings nicht oder nur beiläufig erwähnt wird, sind beispielsweise die ständigen kostenpflichtigen Aktualisierungen.

Ein weiterer wichtiger Kritikpunkt liegt darin, dass die Benutzer*innen steuerrechtliche Kenntnisse mitbringen müssen, um ein entsprechendes Programm korrekt bedienen zu können – und natürlich auch die technischen Voraussetzungen. Somit stehen Sie vor folgenden Herausforderungen:

• Wiederkehrende Programmaktualisierungen
• Haftung für (unbewusste) Fehler liegt bei Ihnen
• Fehlende Kreativität bezüglich möglicher Steuereinsparungen
• Basiskenntnisse im Steuerrecht sind Voraussetzung

Ihre Vorteile bei einem Steuerberater

Im direkten Vergleich stellt ein*e kompetente*r Steuerberater*in auch die modernste und hochpreisige EDV-Software in den Schatten. Zwar ist die Investition anfangs höher, jedoch verfügen Steuerberater*innen im Gegensatz zu einem Computerprogramm über weitreichende Erfahrungen in der Materie.

Durch diese langjährige Expertise ist es den Berater*innen möglich, steuerliche Vorteile auf Anhieb zu erkennen und entsprechend zu verrechnen. Sogar der Kostenpunkt, der das einzige „negative“ Merkmal von Steuerberater*innen darstellt, fällt weg, da diese Kosten ebenfalls größtenteils steuerlich verrechnet werden können. Das sind Ihre Vorteile mit einem/einer Steuerberater*in:

• Keine eigenen steuerrechtlichen Kenntnisse notwendig
• Ansprechpartner bei Fragen
• Auslagerung der Haftung
• Übernahme der Kommunikation mit dem Finanzamt
• Kennt Tricks und Kniffe zur steuerlichen Absetzbarkeit